Georg Graf ist Präsident der Deutsch-Indischen Handelskammer in Indien

Georg Graf

Weinheim/ Bangalore, 9. Oktober 2019. Ende September ist Georg Graf, Regionalrepräsentant der Freudenberg Gruppe für Indien, zum Präsidenten der Deutsch-Indischen Handelskammer in Indien ernannt worden.

In Deutschland und Asien hat Georg Graf über 35 Jahre Erfahrung in der Leitung operativer Geschäftseinheiten und war in verschiedenen Konzernfunktionen tätig. Er kam 1992 zur Freudenberg Gruppe, wechselte 2008 nach Indien und ist seit 2013 für das Freudenberg Regional Corporate Center im indischen Bangalore verantwortlich. Seit 2016 ist er Regionalrepräsentant der Freudenberg Gruppe für Indien. Im selben Jahr wurde er Vorstandsmitglied der Deutsch-Indischen Handelskammer in Indien. Ab September 2018 war er ihr Vizepräsident. Georg Graf verfügt über eine große Expertise in den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Projektmanagement. Zudem zeichnen ihn hervorragende interkulturelle Kompetenzen aus seiner langjährigen Erfahrung im internationalen und deutsch-indischen Geschäft aus.

„Die Ernennung von Georg Graf ist eine große Ehre für Freudenberg. Die Handelskammer unterstützt den andauernden Erfolg von Freudenberg. Die wirtschaftliche Kompetenz und das interkulturelle Verständnis von Georg Graf werden der Kammer zugutekommen", sagt Dr. Mohsen Sohi, CEO der Freudenberg Gruppe.

Die 1956 gegründete Deutsch-Indische Handelskammer ist eine deutsche Auslandshandelskammer (AHK). Sie unterstützt Unternehmen, in und mit Indien oder Deutschland Geschäfte zu machen. Die Deutsch-Indische Handelskammer hat mehr als 5.000 Mitglieder und ist damit die mitgliederstärkste von rund 90 deutschen Handelskammern weltweit.

„Die deutschen binationalen Handelskammern mit 140 Büros in 92 Ländern unterstützen Unternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum. Dazu zählen Marktstudien, Hilfe bei der Unternehmensgründung, Personal- und Schulungsberatung, Veranstaltungs- und Messemanagement sowie die Partnerschaft mit anderen Unternehmen und Behörden. Sie sind damit wichtige Kontakte und Repräsentanten für die deutsche Wirtschaft weltweit,“ sagt Bernhard Steinrücke, Generaldirektor der Deutsch- Indischen Handelskammer und AHK-Weltsprecher. „Georg Graf bringt langjährige Wirtschafts- und Innovationskompetenz und interkulturelle Erfahrung aus der Freudenberg Gruppe in die Arbeit der Deutsch-Indischen Handelskammer ein.“


Downloads

Über Freudenberg in Indien

Freudenberg unterhält seit über 90 Jahren Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen in Indien. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 2.750 Mitarbeiter an 50 Standorten. Im Jahr 2018 erzielte Freudenberg in Indien einen Umsatz von rund 242 Millionen Euro.

Über die Freudenberg Gruppe

Freudenberg ist ein globales Technologieunternehmen, das seine Kunden und die Gesellschaft durch wegweisende Innovationen nachhaltig stärkt. Gemeinsam mit Partnern, Kunden und der Wissenschaft entwickelt die Freudenberg Gruppe technisch führende Produkte, exzellente Lösungen und Services für rund 40 Marktsegmente und für Tausende von Anwendungen: Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, technische Textilien, Filter, Spezialchemie, medizintechnische Produkte und modernste Reinigungsprodukte.

Innovationskraft, starke Kundenorientierung sowie Diversity und Teamgeist sind die Eckpfeiler der Unternehmensgruppe. Der Exzellenzanspruch, Verlässlichkeit und proaktives, verantwortungsvolles Handeln gehören zu den gelebten Grundwerten in der 170-jährigen Unternehmensgeschichte. Im Jahr 2018 beschäftigte die Freudenberg Gruppe mehr als 49.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern weltweit und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 9,4 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter: www.freudenberg.com.