4 Elemente

Nachhaltigkeit ist für Freudenberg kein Modetrend, sondern seit jeher in den Werten des Unternehmens verankert.  So ist Umweltschutz ein integraler Bestandteil der globalen Strategie. Die entsprechenden Maßnahmen, dies im Geschäftsalltag umzusetzen, haben nicht immer mit teuren Maschinen oder umfassenden Prozessumstellungen zu tun. Vielmehr zeigen vier Beispiele aus der Freudenberg-Welt, wie Lösungen aussehen können, die es unseren Kunden ermöglicht, großes Potenzial aus bestehenden Technologien zu schöpfen. So senken wir mit führenden Technologien CO2-Emissionen und leisten unseren Beitrag für den Schutz von Gesellschaft und Umwelt.

Feuer

In Drehrohröfen geht es heiß zu, sehr heiß sogar. Bei der Herstellung von Zement zum Beispiel misst das Thermometer mehr als 1.000 Grad Celsius.

Dichtsysteme von EagleBurgmann, einem Unternehmen der Freudenberg Gruppe, leisten unter diesen „feurigen“ Hochtemperatur-Bedingungen nachhaltige Beiträge für Umweltschutz, Energieeffizienz und Prozesssicherheit.
 

Erfahren Sie mehr


Wasser

Maschinen und Anlagen perfekt zu schmieren, gleicht einem Balanceakt: Im Sinne der Energieeffizienz muss der Schmierstoff möglichst dünnflüssig sein, um Reibung und Energieverluste so gering wie möglich zu halten; Öl oder Fett müssen über eine niedrige Viskosität verfügen. Gleichzeitig muss der Schmierstoff ausreichend dickflüssig sein, um zum Beispiel eine Welle und ein Lager im Betrieb sicher voneinander zu trennen. Das verhindert Verschleiß und Defekte. Je besser ein Schmierstoff diese gegensätzlichen Eigenschaften in sich vereint, desto effizienter läuft eine Anlage.

Erfahren Sie mehr


Luft

Vor dem Hintergrund immer schärferer Emissionsgrenzwerte zur Luftreinhaltung unterstützt Freudenberg Sealing Technologies die Hersteller von Pkw und Nutzfahrzeugen seit Langem mit einer Vielzahl dichtungstechnischer Innovationen, die den Kraftstoffverbrauch und schädliche Emissionen von Verbrennungsmotoren nachhaltig senken. Parallel dazu tritt das Unternehmen in der Elektromobilität kräftig aufs Gaspedal – nicht nur mit einzelnen Dichtungskomponenten, sondern mit kompletten Systemlösungen für die Batterie- als auch für die Brennstoffzellentechnologie.

Erfahren Sie mehr


Erde

In der Tiefbohrtechnik ist der GAU, der größte anzunehmende Unfall, ein Blow-out: Flüssigkeit, Erdöl oder Erdgas treten unkontrolliert in die Umwelt aus. Unvergessen sind die Bilder der Deepwater Horizon im Golf von Mexiko, einer der schwersten Umweltkatastrophen in der Geschichte.

Ein solches Worst-Case-Szenario zu verhindern, ist die Aufgabe von Blow-out-Preventern (BOP).

Erfahren Sie mehr


Erde

In der Tiefbohrtechnik ist der GAU, der größte anzunehmende Unfall, ein Blow-out: Flüssigkeit, Erdöl oder Erdgas treten unkontrolliert in die Umwelt aus. Unvergessen sind die Bilder der Deepwater Horizon im Golf von Mexiko, einer der schwersten Umweltkatastrophen in der Geschichte.

Ein solches Worst-Case-Szenario zu verhindern, ist die Aufgabe von Blow-out-Preventern (BOP).

Erfahren Sie mehr


Luft

Vor dem Hintergrund immer schärferer Emissionsgrenzwerte zur Luftreinhaltung unterstützt Freudenberg Sealing Technologies die Hersteller von Pkw und Nutzfahrzeugen seit Langem mit einer Vielzahl dichtungstechnischer Innovationen, die den Kraftstoffverbrauch und schädliche Emissionen von Verbrennungsmotoren nachhaltig senken. Parallel dazu tritt das Unternehmen in der Elektromobilität kräftig aufs Gaspedal – nicht nur mit einzelnen Dichtungskomponenten, sondern mit kompletten Systemlösungen für die Batterie- als auch für die Brennstoffzellentechnologie.

Erfahren Sie mehr



Stories

Windkraft

Hoch hinaus

Mehr

Oberflächenbehandlung von Süßigkeiten

Nachhaltig naschen

Mehr

Recycling-Putzmaterialien

Aus alt mach rot

Mehr

Saubereres Abwasser mit Freudenberg

Ein ehrgeiziger Plan

Aquabio

CO2-Emission senken

Kleiner Schritt, große Wirkung

Levitas