Kostbares Nass

Sauberes Wasser ist für viele Menschen keine Selbstverständlichkeit. Die Freudenberg-Gruppe entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für verschiedene Wasseranwendungen weltweit. Drei Anwendungsbeispiele zeigen, wie wir zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser beitragen.

 

Unser Autor
Jan Paulin
Jan PaulinCorporate Communications, Freudenberg & Co.

Wasser ist ein kostbares Gut und wird immer wertvoller. Den weltweiten Klimawandel haben wir noch nie zuvor so sehr gespürt. Rund 2,2 Milliarden Menschen haben keinen regelmäßigen Zugang zu sicherem Trinkwasser laut Weltwasserbericht 2022 der UNESCO

 

Die weltweit größte Meerwasserentsalzungsanlage

Mit einem Investitionsvolumen von fast einer halben Milliarde Euro wird südlich von Tel Aviv die größte Meerwasserentsalzungsanlage der Welt, „Sorek II“, gebaut.

Nach Fertigstellung wird sie jährlich 100 Milliarden Liter Wasser entsalzen, in Trinkwasser und Brauchwasser für über 1,5 Millionen Menschen umwandeln und damit 20 Prozent des Wasserbedarf Israels decken.

Die Freudenberg-Gruppe unterstützt dieses Projekt mit nachhaltigen Dichtungslösungen, konkret mit modernsten Gleitringdichtungen, die speziell für besonders hohen Druck in Wasseranwendungen entwickelt wurden. Sie ermöglichen einen verlässlichen und störungsfreien Betrieb und tragen durch ihre Langlebigkeit zu einem nachhaltigeren Wirken der Entsalzungsanlage bei.

Das größte Abwasseraufbereitungsnetz Lateinamerikas

In Kolumbien fließt jeden Tag allein in den Río Bogotá eine Milliarde Liter Schmutzwasser. Zurzeit entsteht dort das größte Abwasseraufbereitungsnetz Lateinamerikas. Für dieses Mammutprojekt liefert Freudenberg hochmoderne Dichtungssysteme, die in den sechs Abwasserpumpen der Canoas-Pumpstation in der Hauptstadt Bogotá zum Einsatz kommen.

Im Vergleich zu den riesigen Pumpen sind die verbauten Dichtungssysteme von Freudenberg klein. Allerdings fallen für sie eine Reihe von Aufgaben an. Sie sind so konzipiert, dass sie aus zwei Gehäusehälften bestehen und bei einer Wartung die Pumpe nicht komplett demontiert werden muss. „Unsere Dichtungen zählen zu den wichtigsten Komponenten“, sagt Maximilian Behr von Freudenberg. Die Alleskönner müssen zuverlässig sein, um hohem Druck und schneller Materialabnutzung standzuhalten.

Unsere Dichtungen zählen zu den wichtigsten Komponenten.

Maximilian Behr, Projektleiter und Sales Manager Focus Markets Water EMEA, Freudenberg

Täglich können so 800 Tonnen Abfall und Schmutz aus dem Wasser gefiltert werden. Durch die Reinigung der Abwässer wird eine Verbesserung der Wasserqualität in Flüssen erreicht, sie trägt zur Luftreinhaltung, Artenvielfalt und Energieerzeugung bei. Durch das Projekt wird die Lebensqualität von mehr als sieben Millionen Menschen verbessert.

 

Samtiger Whisky und sauberes Wasser

„Glenmorangie Single Malt Scotch Whisky“ – der Name hat für Kenner einen besonderen Klang. Seit 1843 wird er in den schottischen Highlands produziert, mittlerweile ist er weltweit ein Begriff.

Die Destillerie Glenmorangie arbeitet daran, negative Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt zu verringern, indem sie die Nebenprodukte der Destillation reinigt, einschließlich des Abwassers, das in den Dornoch-Meeresarm eingeleitet wird.

Die Aquabio Membran-Technologie von Freudenberg spielt eine entscheidende Rolle bei der effizienten Abwasseraufbereitung. In 16 Rohren, jeweils sechs Meter lang, wird das Abwasser in mehreren Durchgängen mit Hilfe von speziellen Membranen gefiltert, bis es die gewünschte Qualität erreicht - so entsteht 95% saubereres Abwasser, das kaum Auswirkungen auf die Meereswelt hat.

 

Mitten in den schottischen Highlands am Dornoch Firth wird der Glenmorangie-Whisky seit 1843 produziert.

In der Aquabio-Anlage von Freudenberg wird das Abwasser mit Hilfe spezieller Membranen in Rohren gefiltert. 

Das Herzstück der Destillerie: Hier wird der Feinbrand hergestellt, der später in großen Fässern reift. 

Am Dornoch-Meeresarm fließt das gereinigte Wasser ins Meer. Glenmorangie setzt auch hier auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In Zusammenarbeit mit der Heriot Watt Universität wurden Austernbänke angesiedelt, die als natürliche Filter das Meerwasser reinigen. 

Slàinte mhath ist ein schottischer Trinkspruch, der so viel wie 'auf die Gesundheit' heißt.

Denn Slàinte heißt auf Gälisch 'Gesundheit' und 'mhath' wird mit 'gut' übersetzt.

  • Eine Welt ohne Plastik? Nein danke!

    Ist der schlechte Ruf von Kunststoffen gerechtfertigt? Zwei Expertinnen stehen Rede und Antwort. 

     

    Mehr erfahren
  • Der lange Weg aus Syrien an die Bergstraße

    Ali Abo Nasser kam als Geflüchteter nach Deutschland. Wir erzählen seine Freudenberg-Geschichte.

    Mehr erfahren
  • Digitale Technologien für die Medizin der Zukunft

    Digitalisierung: Medizin der Zukunft 

     

    Mehr erfahren
  • Eine Erfindung aus Japan erobert die Welt

    Was sind intelligente Pflaster und wie funktionieren sie?

    Mehr erfahren