Mit Herz und Verstand

Freudenberg Medical - Composer

Mit Herz und Verstand

Die Composer-Plattform ist ein Multitalent: Sie eröffnet der minimalinvasiven Chirurgie zum Beispiel in der Kardiologie neue Möglichkeiten, bietet Freudenberg Medical dynamische Wachstumschancen und erlaubt dem Kunden Entwicklungszeiten zu reduzieren.

Das etwa 20 Zentimeter große Bauteil wirkt auf den ersten Blick unscheinbar. Dabei wohnen ihm einige spektakuläre Fähigkeiten inne. Die sogenannte Composer-Plattform, die Freudenberg Medical seit  2017 anbietet, ist ein Hightech-Werkzeug, an dem Anthony Appling, Senior Director R&D am Standort Jeffersonville, mit seinem Team etwa zwei Jahre getüftelt hat. Sie ist Symbol des fundamentalen Wandels, den die Medizintechnik in den vergangenen 30 Jahren vollzogen hat, und sie demonstriert, wie Freudenberg diese Veränderungen proaktiv mitentwickelt und von ihnen profitiert. 

Bailey Davis und Ben Morris bei der Funktionsprüfung im Nasslabor.

Insbesondere in der Kardiologie hat die sogenannte minimalinvasive Chirurgie einen Siegeszug hingelegt. Krankheiten, die früher Operationen am offenen Herzen unter Einsatz von Herz-Lungen-Maschinen erforderten, werden von Spezialisten nun zum Teil ambulant unter örtlicher Betäubung behandelt. Hierzu führen sie einen kleinen Katheter durch eine Arterie in der Leiste in den Körper ein und steuern ihn anschließend durch das Venensystem zum Eingriffsort. Der Composer ist dabei als steuerbarer Zugangskatheter eine Art Türöffner in den Körper, durch den verschiedenste diagnostische oder therapeutische Katheter zum Ziel geleitet werden können. Für die Patienten bedeutet diese Form des Eingriffs weniger Risiko und in der Regel eine raschere Genesung mit geringeren Beschwerden. Die Ärzte wiederum können Patienten schneller und zu geringeren Kosten behandeln. 

Bailey Davis und Ben Morris bei der Funktionsprüfung im Nasslabor.

Höheres Tempo und geringere Kosten

Doch kein Fortschritt ohne Nebenwirkungen: „Das Innovationstempo im Markt für medizinische Geräte ist schwindelerregend“, so Anthony Applings Diagnose. Gleichzeitig gebe es eine Kommerzialisierungslücke. Die Geschwindigkeit, mit der Neuentwicklungen auf den Markt kämen, halte mit den vielen Ideen nicht Schritt. So kam dem Ingenieur die Idee für den Composer, denn er ist nicht nur ein „steuerbarer Zugang für diagnostische und therapeutische Interventionsgeräte“, wie die offizielle Bezeichnung für diese Gerätekategorie lautet. Er dient obendrein als Plattform, auf der Spezialanbieter ihre Neuheiten aufbauen und dann unter ihrem eigenen Markennamen vertreiben können.

Indi Gunasekara, Ben Morris und Cody Wetzel (v.l.n.r.) begutachten frühe Design-Entwürfe des Composers.

„So beschleunigt sich die Zusammenarbeit aller Beteiligten und die Entwicklungskosten sinken", fasst Appling die Vorzüge zusammen. An den Composer können verschiedene Erweiterungen angesteckt werden, sodass er verschiedene Einsatzarten bewältigen kann. „Es geht um die Förderung von Neuentwicklungen in den zwei wohl am dynamischsten wachsenden kardiologischen Disziplinen, der Elektrophysiologie und der Therapierung coronarer Herzkrankheiten", schildert Appling die Intention von Freudenberg Medical. Herzrhythmusstörungen etwa behandeln Ärzte heute vorzugsweise mit einem Elektrodenkatheter, der bestimmte Punkte an der Herzinnenwand verödet, um das sogenannte Vorhofflimmern zu beseitigen. Der Composer ist aber nicht ausschließlich für diesen spezifischen Einsatz bestimmt, sondern bildet auch die Basis für therapeutische Eingriffe sowie die Positionierung und den Einsatz von Herzimplantaten.

Vielseitig im Einsatz, nachhaltig im Gebrauch

Dank des klugen Gerätedesigns verfügt Freudenberg mit dem Composer nun über eine eigene patentierte Technologieplattform, die zahlreiche Perspektiven eröffnet. Zwölf neue Produktentwicklungsprojekte mit Freudenberg-Geschäftspartnern hat die Erfindung bereits ermöglicht. „Das Design ist im Vergleich zu bestehenden Produkten einzigartig, da es problemlos für verschiedene Katheterkonstruktionen und -größen nachgerüstet werden kann“, beschreibt Bernie Kaeferlein, der für die Vermarktung des Composers verantwortlich zeichnet, die Alleinstellungsmerkmale des Geräts. 

Zudem ist das Innenleben der Freudenberg-Innovation weniger komplex als bei der Konkurrenz. Das ist insbesondere für einen strategischen Vertriebspartner von Bedeutung, mit dem Freudenberg für mindestens sieben Jahre zusammenarbeiten wird. Das Unternehmen ist ein führender Aufbereiter von Einweg-Medizinprodukten. „Der Composer lässt sich leicht demontieren und seine Kernkomponenten sind leicht zugänglich. Dadurch kann unser Partner einen neuen Katheterschaft einsetzen und das Produkt erneut ohne Funktionsverlust anbieten. Das reduziert Abfall in einem Umfeld, in dem Produkte normalerweise nur für den einmaligen Gebrauch konzipiert sind und nach dem operativen Eingriff entsorgt werden“, erklärt Anthony Appling.  

Der Composer entspricht damit voll dem Leitbild der Nachhaltigkeit, das sich Freudenberg bei all seinen Innovationen auf die Fahnen geschrieben hat. Geholfen hat dem US-amerikanischen Team der große Fundus an Fachwissen, das die Unternehmensgruppe rund um den Globus zur Verfügung hat. Als Beispiel nennt Appling die Materialentwicklung in Deutschland. "Für einen Stützdorn musste eine spezielle Beschichtung entwickelt werden. Hierfür bedurfte es umfangreicher Untersuchungen, um sicherzustellen, dass keine Partikel in das Produkt und damit den Körper des Patienten gelangen können." Aus dem Know-how und der Kooperation der verschiedenen Freudenberg-Experten ist ein echter Tausendsassa entstanden.


Stories

Aktivkohle-Lösung verbessert Luftqualität im Auto

micronAir Gas Shield stoppt Gase und Gerüche

Mehr

Hochfunktionelle Outerwear und Nachhaltigkeit

Fiberballs

Mehr

Freudenberg Innovation Award

Neueste Innovationen

Mehr

Dem rauen Wetter in extremen Höhen standhalten

Klüber Lubrication

Mehr

Jeden Tag staubfreie Böden mit dem VR 302 Saugroboter

Vileda Saugroboter VR 302

Mehr

Neue Technologie mit großem Potenzial

Gleitringdichtungen für Meeresströmungsturbinen

Mehr

Application areas for Fuel Cells Interview

Sealing Technologies

Mehr

Hören mit modernster Technik

Medical

Mehr

CL100 Bioresorbable Collagen Matrix

Scaffolene

Mehr

Produkte PKW

Vibracoustic

Mehr