Ausbildungsstart bei Freudenberg in Weinheim

Gemeinsam die Berufswelt entdecken

Es ist soweit: In Weinheim beginnen 72 junge Menschen mit ihrer Ausbildung bei Freudenberg einen neuen Lebensabschnitt. Unter den Auszubildenden, davon 7 Frauen und 65 Männer, sind dieses Jahr 17 Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). Auch fünf Geflüchtete beginnen eine Ausbildung, vier davon zum Maschinen- und Anlagenführer und einer zum Industriemechaniker. Dieses Jahr wurden alle ausgeschriebenen Stellen besetzt. Das freut auch den Leiter der Ausbildung Dr. Rainer Kuntz: „Wir sind stolz darauf, dass wir vielen jungen Menschen eine professionelle Ausbildung in einem internationalen Arbeitsumfeld ermöglichen können.“

Pressefoto zum Ausbildungsstart bei Freudenberg 2017

Auf die Auszubildenden der Freudenberg Gruppe kommt in den rund drei Jahren viel Neues zu. Im Industrieunternehmen befinden sie sich in einem internationalen und sich ständig wandelnden Arbeitsumfeld. Vor diesem Hintergrund bietet das Unternehmen für alle Auszubildenden und Studierenden Englischunterricht und ermöglicht den dual Studierenden und Auszubildenden mit entsprechenden Qualifikationen einen Auslandsaufenthalt.  

Ein solcher Auslandsaufenthalt dauert bei den Studierenden rund drei Monate und findet vorrangig in den USA, in Europa, aber auch immer öfter im Wachstumsmarkt Asien statt. Kevin Völker unterstreicht die Bedeutung seines Auslandsaufenthalts für seine Ausbildung als dualer Student für Wirtschaftsinformatik: „Das Erlebnis, in einer anderen Sprache und Kultur zu leben und zu arbeiten, möchte ich nicht missen. Es fördert ungemein die interkulturelle Kompetenz in vielen Facetten des Lebens.“

Immer mehr Studenten zieht es auch in ihrer Theoriephase ins Ausland, was bei entsprechender Leistung an der Hochschule von den Verantwortlichen bei Freudenberg befürwortet wird. Die Gründe hierfür nennt Laura Brüning, duale Studentin für BWL-Industrie: „In einer anderen Kultur und einer neuen Sprache zu lernen, ist eine tolle Erfahrung und trägt nicht nur zur akademischen Weiterbildung, sondern auch zur persönlichen Entwicklung bei.“

Für eine Ausbildung bei Freudenberg ist der Auslandsaufenthalt ein wichtiger Aspekt. Die Innovationskraft von Freudenberg entsteht aus der Zusammenarbeit von Teams unterschiedlicher kultureller Herkunft sowie mit unterschiedlichem Wissen und Können. Das Unternehmen bietet die Möglichkeit, in interkulturellen Teams technisch führende Produkte, Lösungen von bester Qualität sowie exzellente Prozesse und Services zu entwickeln. Daher werden Auslandsaufenthalte auch in der Zukunft ein attraktiver und wichtiger Teil der Ausbildung bleiben.