Das Beste aus zwei Welten

Dr. Julia von Grote-Pastré

Eine berufliche Karriere in Teilzeit? Dr. Julia von Grote-Pastré beweist jeden Tag, dass dies kein Gegensatz sein muss. Als Senior-Produktentwicklerin ist sie für die Marke Vileda weltweit unterwegs.

Von China bis nach Australien – ihr Job führt die in der Schweiz aufgewachsene junge Frau mehrmals im Jahr in ferne Länder. Als Produktentwicklerin für Vileda und Vileda Professional betreut sie die Produktlinie für Handschuhe weltweit, bereist Produktionsstandorte und trifft Vertriebskollegen. Eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit, die der 42-Jährigen jedoch einiges an Organisationstalent abverlangt.

Dr. Julia von Grote-Pastré interessiert sich für die unterschiedlichen Reinigungsgewohnheiten weltweit. (Foto: Andreas Pohlmann)

Denn von Grote-Pastré arbeitet Teilzeit und ist in beiden Welten zu Hause: sowohl im Berufsalltag im Büro als auch daheim mit ihrer Familie. „Hohe Flexibilität ist sehr wichtig“, so von Grote-Pastré. „Steht ein Meeting an, tausche ich die Arbeitstage, damit ich dabei sein kann. Ist ein Kind krank, arbeite ich von zu Hause aus.“ Den beiden acht- und elfjährigen Töchtern lebt sie auf diese Weise vor, dass ein Beruf gleichzeitig auch Berufung sein kann und dass es nicht immer ein „entweder/oder“ geben muss. „Obwohl die Organisation viel Zeit verlangt und anstrengend ist, macht mir meine Arbeit so viel Spaß, dass ich es mir nicht anders vorstellen kann.“

Als Entwicklerin ist sie täglich ganz nah dran an den Kunden, ihren Wünschen und Nöten und an neuen Produkten. „Der persönliche Austausch mit Kunden und die Beschäftigung mit neuen technischen Möglichkeiten ist besonders spannend“, sagt die promovierte Chemikerin, die 2003 zu Freudenberg kam. „Mich interessieren die unterschiedlichen Reinigungsgewohnheiten weltweit und welche Anregungen uns die Kunden geben. Dann kann ich prüfen, ob uns neue Technologien bei der Weiterentwicklung eines Produkts helfen können.“

Waschbare, angenehm duftende Handschuhe sind nur ein Beispiel für die Produktinnovationen von Dr. Julia von Grote-Pastré.

Manchmal entstehen die besten Innovationen jedoch aus einem Zufall heraus. „Nach einer Reihe von Produkttests nahm die Innenbeflockung eines Haushaltshandschuhs einen angenehmen Waschmittelduft an. So entstand die Idee, einen Handschuh auf den Markt zu bringen, der waschbar ist und statt dem üblichen Gummigeruch innen angenehm duftet“, berichtet von Grote-Pastré.

Auch beim Kochen mit ihrer Familie kam der Hobby-Tänzerin und passionierten Klavierspielerin schon Produktideen. Diese werden im nächsten Schritt einem größeren Team präsentiert und diskutiert. „Der Prozess lebt vom Austausch und den vielen unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Ideen, die hier im Team bestehen, werden meistens zu erfolgreichen Produkten." Und jedes ist ein Produkt näher dran an ihrer Vision: „Ich möchte, dass das Reinigen leichter von der Hand geht, dass wir alle weniger Zeit damit verbringen müssen und uns wichtigeren Dingen widmen können.


Stories

Uwe Dingert is showing his invention.

Uwe Dingert

Süchtig nach dem "Klick"-Moment

Mehr
Portait of Amelie Riegsinger

Amelie Riegsinger

Wenn Technik Spaß macht

Mehr
Portrait of Paul Hochgesang

Dr. Paul Hochgesang

Das Unmögliche möglich machen

Mehr