Umweltverträgliches Verchromen

Finalist des Freudenberg Innovation Award 2016

Durch Chromschichten veredelte Produkte und Bauteile sind chic und widerstandsfähig. Doch Chrom (VI) wird mittelfristig vom Markt verschwinden, birgt das Arbeiten mit dessen Oxyd doch ersthafte Gesundheitsrisiken. Vollkommen unbedenklich ist dagegen das Beschichten mit so genanntem dreiwertigem Chrom. Den Forschern und Technikern des Freudenberg Tochterunternehmens SurTec​ in Tokio und Zwingenberg ist es gelungen, das Chromatieren mit dreiwertigem Chrom zur industriellen Reife zu entwickeln.