Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together

Pressemitteilungen

Wechsel im Vorsitz des Gesellschafterausschusses
Dr. Wolfram Freudenberg übergibt an Martin Wentzler

Weinheim, 01. Juli 2014. Mit Ablauf der Gesellschafter­versamm­lung der Freudenberg & Co. Kommandit­gesellschaft ist Dr. Wolf­ram Freudenberg aus dem Gesellschafterausschuss ausge­schie­den, da er die Altersgrenze von 73 Jahren am 24. Juni er­reicht hatte. Das Gremium wählte Martin Wentzler (61) zu seinem neuen Vorsitzen­den. Der Vorsitzende des Gesellschafterausschus­ses der Freudenberg & Co. Kommanditgesellschaft ist gleich­zeitig Vorsitzender des Aufsichts­rats der Freuden­berg SE.

Wolfram Freudenberg war seit 1975 Mitglied des Gesellschafteraus­schus­ses und seit 2005 dessen Vorsitzender. Zwischen 1988 und 1991 legte er eine Pause ein. Während seiner lan­gen und außergewöhn­lichen Amtszeit hat Wolfram Freuden­berg in vielen Pha­sen zur Weiterentwicklung der Freudenberg Gruppe beige­tragen. In den vergangenen neun Jah­ren stand für ihn als Vorsitzen­der des Gesellschafterausschusses die strategi­sche Entwick­lung des Unternehmens im Vordergrund, allem voran die rechtliche Um­strukturierung und Etablierung der Freudenberg SE. Er unterstützte die konsequente Weiterführung der Port­folioumgestal­tung wie auch die organisatorische und personelle Neuausrichtung der Unternehmens­gruppe auf die nächste Dekade. 

Für Kontinuität steht auch sein Nachfolger Martin Wentzler. Wie Wolfram Freudenberg ist er ein Ururenkel des Firmengrün­ders Carl Johann Freudenberg. Er ist in Weinheim aufgewachsen und studierte dann in Würzburg und Mainz Jura. Danach sammelte er praktische Er­fahrungen an Gerichten und in Behör­den sowie in Industrieunter­neh­men in den USA und Brasilien. Nach zweijähriger Anwaltstätigkeit in Mün­chen arbeitete er in den Jah­ren 1985 und 1986 in der Anwaltskanz­lei Shea & Gould in Los Angeles. Seit 1986 ist er als selbststän­diger Rechtsan­walt in München tätig mit Schwerpunkt Be­treuung von mittelstän­dischen Familienunternehmen. Martin Wentzler wirkt in diver­sen Bei­räten und Aufsichtsratsgremien mit. 1993 wurde er in den Gesell­schafter­ausschuss der Freudenberg & Co. Kommandit-gesellschaft gewählt, ist seit­her Mitglied des Personal- und Prüfungsausschusses und seit Anfang 2013 stellvertretender Vorsitzender des Gesellschafterausschusses/ Auf­sichtsrats. Außer­dem ver­tritt er die Gesellschafterinteressen als Geschäftsführer der Treu­hand Weinheim. Martin Wentzler ist verheiratet und hat drei Töch­ter.

Über die Freudenberg Gruppe
Die Freudenberg Gruppe ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Filter, Vliesstoffe, Produkte zur Oberflächenbehandlung, Trennmittel und Spezialschmierstoffe, medizintechnische sowie mechatronische Produkte.
Vor allem für mittelständische Unternehmen entwickelt Freudenberg Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen. Unter den Markennamen vileda®, O-Cedar®, Wettex®, Gala® und SWASH® findet der Endverbraucher fortschrittliche mechanische Reinigungsprodukte von Freudenberg im Handel. Im Jahr 2013 beschäftigte die Freudenberg Gruppe rund 40.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 6,6 Milliarden Euro.
Weitere Informationen zu Freudenberg gibt es im Internet unter www.freudenberg.de.