Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together

Pressemitteilungen

Schwab Vibration Control an Trelleborg verkauft
 

Weinheim, 3. Oktober 2016. Die Freudenberg Gruppe hat das Schwab Vibration Control Geschäft zum 1. Oktober an die Trelleborg AB, Trelleborg, Schweden, verkauft. In diesem Umfeld hat Schwab Vibration Control eine langfristige Perspektive, weiter zu wachsen und global zu expandieren.
 
Schwab Vibration Control hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als Technologieführer im Markt für schwingungstechnische Lösungen für Schienenfahrzeuge sowie in der allgemeinen Industrie etabliert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz und einen Produktionsstandort in Velten, Deutschland, sowie Engineering- und Vertriebsbüros in Laudenbach, Deutschland, und Adliswil, Schweiz. Im Jahr 2015 erzielte Schwab Vibration Control einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro.  
Nachdem am 9. August 2016 die Übernahmeverträge unterzeichnet wurden, haben die zuständigen Behörden ihre Zustimmung erteilt, sodass die Transaktion zum 1. Oktober planmäßig abgeschlossen werden konnte. 
 
Schwab Vibration Control bietet ein breites und das Trelleborg-Geschäft ergänzendes Produktportfolio, vor allem in der Schwingungstechnik für Züge, Nutzfahrzeuge und spezielle Industriezweige, hauptsächlich in Europa. Trelleborgs Anwendungskompetenz im Anti-Vibrations-Geschäft wird durch die Übernahme weiter gestärkt, denn Schwab bietet erstklassiges innovatives Engineering und führende Lösungen. Außerdem stärkt Schwab die Vertriebsaktivitäten von Trelleborg in Europa. Das gemeinsame Produktangebot wird auch in Märkten wie Nordamerika, China, Südostasien und Indien ausgeweitet werden.
 
Trelleborg ist ein weltweit führendes Unternehmen für hochentwickelte Polymerlösungen, die unverzichtbare Anwendungen in anspruchsvollen Umgebungen dichten und schützen. Die innovativen technischen Lösungen des Unternehmens unterstützen Kunden nachhaltig. Die Trelleborg Gruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 30 Mrd. SEK in über 40 Ländern. Die Gruppe besteht aus den fünf Geschäftsbereichen Trelleborg Coated Systems, Trelleborg Industrial Solutions, Trelleborg Offshore & Construction, Trelleborg Sealing Solutions und Trelleborg Wheel Systems sowie dem Geschäft von Rubena und Savatech. Trelleborg ist seit 1964 an der Börse notiert.