Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together

Pressemitteilungen

Hilfe für Demenzkranke und deren Familien
Freudenberg Gruppe fördert Schulung von Paten

Weinheim, 20. November 2014. Eine Brille im Kühlschrank, die Suche nach einem bestimmten Wort oder Probleme, den Rückweg vom Supermarkt nach Hause zu finden: Das können erste Symptome sein, die auf den Beginn einer Demenzerkrankung hinweisen. 1,4 Millionen Menschen sind in Deutschland an Demenz erkrankt, bis zum Jahr 2050 wird die Zahl auf 4,5 Millionen  geschätzt. Um Betroffenen und Angehörigen in Weinheim und Umgebung Hilfe und Unterstützung zu bieten, bildet der Förderverein Alzheimer seit dem vergangenen Jahr Demenzpaten aus. Die Nachfrage ist hoch. Jetzt bekamen die 24 Frauen und Männer der zweiten Schulung im Bodelschwingh-Heim ihre Urkunden. Künftig sind sie Ansprechpartner in ihrem Stadtteil, knüpfen Netzwerke und vermitteln Kontakte zu Fachstellen und Organisationen. Auch die zweite Schulung wurde von der Freudenberg Gruppe gefördert.
 
„Ziel ist es, vor Ort fachkundige Hilfe zu bieten", so Dieter Gerstner, Vorstand des Fördervereins Alzheimer. „Wir haben mit den Demenzpaten gute Erfahrungen gemacht." In den Schulungen lernen die Teilnehmer, was die verschiedenen Stadien der Krankheit unterscheidet, welche Gesprächsregeln im Umgang mit Erkrankten zu beachten sind, welche Vorschriften das Betreuungsrecht beinhaltet und was Biografiearbeit ist. Das Erleben der Menschen mit Demenz ist geprägt durch vergangene Erfahrungen und kann deshalb nur durch Wissen über deren Biografie verstanden und eingeordnet werden. Dazu ist ein Biografiebogen nützlich. Ohne die Berücksichtigung der Lebensgeschichte bleiben die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz unerkannt oder werden falsch interpretiert. Oft gelingt es durch die Kenntnis sogenannter „Anker" -­- wie zum Beispiel Hobby, Beruf oder bedeutsame Personen -­- eine Beziehung aufzubauen und Situationen positiv zu gestalten.

Künftig sind die Demenzpaten Ansprechpartner in ihrem Stadtteil, knüpfen Netzwerke und vermitteln Kontakte zu Fachstellen und Organisationen.

Was war für die Demenzpaten die wichtigste Einsicht? „Die Erkenntnis, dass Demenz keine Einbahnstraße ist, sondern für alle Beteiligten erträglich gestaltet werden kann", sagt eine Teilnehmerin. „Als Tochter einer betroffenen Mutter kann ich jetzt ihr Verhalten besser verstehen und habe im Umgang mit ihr mehr Sicherheit gewonnen", so eine andere Frau. „Die rechtlichen Hinweise waren sehr hilfreich", lobt ein Ehepaar, das die Schulung gemeinsam absolviert hat.
 

Über die Freudenberg Gruppe
Die Freudenberg Gruppe ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Filter, Vliesstoffe, Produkte zur Oberflächenbehandlung, Trennmittel und Spezialschmierstoffe, medizintechnische sowie mechatronische Produkte. Vor allem für mittelständische Unternehmen entwickelt Freudenberg Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen. Unter den Markennamen vileda®, O-Cedar®, Wettex®, Gala® und SWASH® findet der Endverbraucher fortschrittliche mechanische Reinigungsprodukte von Freudenberg im Handel. Im Jahr 2013 beschäftigte die Freudenberg Gruppe rund 40.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 6,6 Milliarden Euro, inklusive der quotalen Konsolidierung aller 50:50 Joint Ventures. Weitere Informationen zu Freudenberg gibt es im Internet unter www.freudenberg.de.