Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together

Pressemitteilungen

Helix Medical eröffnet neue Fabrik in Costa Rica
Unternehmen der Freudenberg-Gruppe investiert weiter in Medizintechnik

Weinheim. 25. September 2012. Der Freudenberg-Teilkonzern Helix Medical, ein globaler Hersteller von Komponenten für medizintechnische Instrumente, hat eine neue Produktionsstätte in Alajuela, Costa Rica, eröffnet. Die Investition beläuft sich auf vier Millionen US-Dollar. Künftig sollen rund 60 Mitarbeiter dort beschäftigt sein.

„Wir haben Medizintechnik als klaren Wachstumsmarkt für Freudenberg definiert. Mit der Fabrik in Costa Rica schaffen wir gute Voraussetzungen für die weitere Expansion dieses Geschäftes", sagt Dr. Mohsen Sohi, Sprecher des Vorstandes der Freudenberg-Gruppe.

Der Standort befindet sich in der Nähe von San Jose im Coyol Free Zone Industriepark, der einer der größten und mordernsten in Zentralamerika ist. Die neue Produktionsstätte umfasst mehr als 17.000 m². Der internationale Flughafen ist nur zehn Minuten entfernt, der Hafen ist in eineinhalb Stunden zu erreichen.

Helix Medical liefert Spezialanfertigungen für Hersteller medizinischer Geräte auf der ganzen Welt. Der neue Standort ist der erste in Lateinamerika und der neunte weltweit. In Costa Rica werden Silikonschläuche sowie Silikon- und Thermoplastformteile hergestellt. Zudem sind dort Entwicklungs- und Weiterverarbeitungsdienstleistungen wie Assemblierungen und kundenspezifische Verpackungen angesiedelt.

An der feierlichen Eröffnung nahmen unter anderem teil der Wissenschaftsminister Costa Ricas, Alejandro Cruz, und Dr. Martin Stark, Mitglied des Vorstandes der Freudenberg-Gruppe. „Das wirtschaftsfreundliche Umfeld in Costa Rica, der gute Ausbildungsstand und die geographische Lage waren als Faktoren entscheidend für eine Ansiedlung unseres neuen Standortes", betonte Dr. Jörg Schneewind, Präsident & CEO von Helix Medical.

Wissenschaftsminister Cruz übermittelte den Dank der Regierung Costa Ricas: „Es freut uns, dass Helix Medical sich entschieden hat, hier ein Fertigungswerk zu eröffnen. Dies ist ein Beleg dafür, dass der Standort Costa Rica mit seinen Mitarbeitern hinsichtlich Ausbildungsgrad und Qualität geschätzt ist. Denn hier werden komplexe medizinische Komponenten hergestellt."

Über die Freudenberg-Gruppe
Die Freudenberg-Gruppe ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Filter, Vliesstoffe, Produkte zur Oberflächenbehandlung, Trennmittel und Spezialschmierstoffe, medizintechnische sowie mechatronische Produkte. Vor allem für mittelständische Unternehmen entwickelt Freudenberg Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen. Unter den Markennamen vileda, O-Cedar, Wettex, Gala und SWASH findet der Endverbraucher fortschrittliche Haushaltsprodukte von Freudenberg im Handel. Die Unternehmensgruppe beschäftigte im Jahr 2011 mehr als 37.000 Mitarbeiter in 58 Ländern und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro.

Über Helix Medical
Helix Medical ist ein führendes Unternehmen der Medizintechnik. Der Freudenberg-Teilkonzern ist mit Standorten in den USA, Deutschland, Irland, China und nun auch Costa Rica ein international aufgestelltes Unternehmen und bietet Kunden aus der Medizintechnik, der Pharmaindustrie und dem Biotech-Sektor ein einzigartig vielschichtiges Produkt- und Leistungsportfolio. An seinem deutschen Standort in Kaiserslautern werden Schläuche und Präzisionsformteile aus Silikon und Thermoplast nach kundenspezifischen Anforderungen entwickelt und produziert. Helix Medical ist EN ISO 13485 zertifiziert und fertigt in Reinräumen der Klassen 7 und 8. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte Helix Medical weltweit einen Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro (70 Millionen US-Dollar) und beschäftigte rund 530 Mitarbeiter.