Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together
An error occured.

Pressemitteilungen

Freudenberg setzt Wachstum in Indien ungebremst fort
Erneuter Höchstwert bei Umsatz und Mitarbeiterzahl; Neues Regional Corporate Center stärkt strategische Bedeutung

Bangalore/Indien, 26. Juni 2013. Die indische Wirtschaft wächst 2013 voraussichtlich um fünf Prozent und ist seit mehr als 90 Jahren für die international tätige Freudenberg Gruppe ein bedeutendes Wirtschaftsland. Dort erzielte die Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2012 erneut Höchstwerte. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich der Umsatz um 17 Prozent auf 162 Millionen Euro (auf Basis der Landeswährung). Um den gleichen Prozentsatz ist die Mitarbeiterzahl auf 3.524 (+ 520) angewachsen. „Mit dieser positiven Geschäftsentwicklung leisten unsere indischen Gesellschaften erneut einen wichtigen Beitrag zum Gesamterfolg der Freudenberg Gruppe“, betont Dr. Jörg Matthias Großmann, Regionalrepräsentant Indien der Freudenberg Gruppe und Chief Financial Officer von Freudenberg Chemical Specialities, auf der Pressekonferenz in Bangalore. „Weltweit hat sich Freudenberg in einem durchaus herausfordernden Marktumfeld positiv behauptet.“ Die Bedeutung der indischen Aktivitäten wird durch ein neues Regional Corporate Center in Bangalore unterstrichen. Damit wird gleichzeitig der Support für die indischen Freudenberg Gesellschaften ausgebaut. Darüber hinaus unterstreicht Freudenberg durch seine jüngste Investition in Höhe von 900.000 Euro sein langfristiges Engagement in der Region.  In Chennai entsteht derzeit ein neuer Produktionsstandort der indischen Gesellschaft EagleBurgmann KE Pvt. Ltd., die unter anderem nichtmetallische Kompensatoren herstellt.

Positive Nachrichten: Cornelia Buchta-Noack, Dr. Jörg-Matthias Grossmann und Viju Parameshwar während der Pressekonferenz

Eröffnung des neuen Freudenberg Regional Corporate Centers
Im Anschluss an die Pressekonferenz in Bangalore eröffnete Freudenberg sein neues Regional Corporate Center in der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Karnataka. Dies ist ein weiterer strategisch wichtiger Meilenstein. „Wir wollen weiter profitabel und nachhaltig wachsen. Das Regional Corporate Center stellt mit den hier angesiedelten regionalen Dienstleistungsfunktionen sicher, dass wichtiges Know-how allen Gesellschaften zur Verfügung steht.  Das gilt vor allem für die Bereiche Personal- und Innovationsmanagement“, beschreibt Dr. Großmann zwei der wesentlichen Aufgaben. „Freudenberg eröffnet so außerdem seinen Führungskräften in Indien gruppenübergreifende Karriereperspektiven.“ Das Regional Corporate Center wird zudem in den Bereichen Finanzen und Versicherungen, Kommunikation und Infrastruktur die zehn indischen Gesellschaften unterstützen.
Um den wachsenden Kundenbedürfnissen in Indien gerecht zu werden, hat die Freudenberg Gruppe ihre Mitarbeiter weiter qualifiziert und neue Fachkräfte gewonnen. Insgesamt sind 3.524 Mitarbeiter in Indien beschäftigt. „Wer anspruchsvolle Ziele hat, braucht hochmotivierte, gut ausgebildete und teamorientierte Mitarbeiter“, führt Dr. Großmann aus. „Unser Global-Talent-Management-Prozess ist eine  wichtige HR-Maßnahme über alle Geschäftsgruppen hinweg, von der auch der Wachstumsmarkt Indien profitieren wird.“  Mit dem Programm fördert Freudenberg in allen Weltregionen lokale Talente, die in den jeweiligen Märkten helfen, die Innovationsführerschaft Freudenbergs sicherzustellen.

Jüngste Investition in Indien
EagleBurgmann KE Pvt. Ltd., Chennai, investiert aktuell in eine neue Produktionsstätte. Diese umfasst eine Gesamtfläche von rund 12.000 Quadratmetern, davon 6.000 Quadratmeter Produktionsfläche. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 900.000 Euro. Voraussichtlich soll im vierten Quartal 2013 die Produktion aufgenommen werden.
Mit dieser Investition baut EagleBurgmann KE Pvt. Ltd. seine regionale Kompetenz und sein Portfolio durch Lösungen für nichtmetallische Kompensatoren und Metallbälge aus. EagleBurgmann KE Pvt. Ltd. hat mehr als 20 Jahre Erfahrung bei Metall- und Gummi-Kompensatoren, unter anderem für Kunden in den Bereichen Chemie, Energie, Petrochemie, Öl und Gas, Marine und vielen anderen. EagleBurgmann KE beschäftigt in Chennai rund 60 Mitarbeiter.

 

Freudenberg-Standorte in Indien

Freudenberg treibt eigene Innovationskraft voran
Eine hohe Innovationskraft  ist ein Erfolgsgarant für die Zukunft des Unternehmens. So hat die Freudenberg Gruppe im Jahr 2012 weltweit insgesamt 217,2 Millionen Euro für Forschung und Entwicklung aufgewendet. 2.244 Mitarbeiter arbeiteten in diesem Bereich. Auch aus Indien kommen hierzu wichtige Impulse. Freudenberg betreibt drei Forschungseinrichtungen in Mysore, Pune und Mohali, die innovative Produkte für den indischen sowie südostasiatischen/pazifischen Raum entwickeln beziehungsweise testen. Dieses Engagement soll in Zukunft weiter intensiviert werden.

Zusätzlich zu den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten motiviert Freudenberg alle Mitarbeiter, ihre Ideen noch stärker in das Unternehmen einzubringen. Im sogenannten „Ideenpool“ kann jeder Mitarbeiter Vorschläge zu Freudenberg-nahen Produkten, Prozessen und Technologien einreichen. Alle Ideen werden sorgfältig geprüft. Entwickelt sich aus der Idee ein Geschäft bis zur Markteinführung, erhält der Freudenberg-Mitarbeiter einen Gesamt-Bonus von 30.000 Euro und die Möglichkeit, bei der Entwicklung der Geschäftsidee aktiv mitzuwirken. Die ersten Projekte sind in die Gründung von Unternehmen übergegangen. Nun fördert Freudenberg verstärkt die Kampagne in den Weltregionen, so auch  in Indien.

Eine Freudenberg-Mitarbeiterin aus dem Bereich Forschung & Entwicklung bei der Arbeit

Wichtige Impulse aus Indien
Freudenberg Filtration Technologies erweiterte Im Geschäftsjahr 2012 sein Know-how durch den Erwerb  von Pyramid Filters Pvt. Ltd., Pune. Pyramid Filters entwickelt Luftfilterelemente und -systeme für Anwendungen in Reinräumen in der pharmazeutischen, medizinischen, chemischen und der Nahrungsmittelindustrie.
Vom ebenfalls in Pune ansässigen R&D Center von EagleBurgmann India geht ein weiterer wichtiger Impuls aus. Das Joint Venture zwischen Freudenberg und der japanischen EKK Gruppe erprobt dort modernste Dichtungstechnologien, die überall dort im Einsatz sind, wo es um ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit unter technisch schwierigsten Rahmenbedingungen geht.
Um die immer stärker wachsende Nachfrage nach maßgeschneiderten Lösungen für Kunden aus dem südostasiatischen/pazifischen Raum bedienen zu können, bauen die Freudenberg-Gesellschaften Chem-Trend und Klüber Lubrication India den gemeinsam betriebenen Standort Mysore mit Gesamtinvestitionen von rund 18 Millionen Euro zu einem der modernsten Kompetenzcenter in der Gruppe aus. Dort werden Spezialschmierstoffe, Trennmittel und Wartungsprodukte der Marken Klüber Lubrication, Chem-Trend und OKS entwickelt und produziert, die unter anderem von Unternehmen der Automobil-, Infrastruktur-, Energie-, und Lebensmittel-Industrie genutzt werden. Dieses Projekt soll bis zum Jahr 2016 abgeschlossen sein.

Weltweite Portfoliostruktur
Strategisch wichtige Investitionsfelder sind Chemische Oberflächenbehandlung, Medizintechnik, Öl und Gas, Industriefilter und Schwingungstechnik für stark wachsende industrielle Segmente sowie Schienenfahrzeuge. Hier soll die Marktposition gestärkt werden, gleichzeitig soll die Position in den etablierten Geschäftsfeldern ausgebaut werden.
Im Juli 2012 startete TrelleborgVibracoustic. Das 50:50 Joint Venture zwischen Vibracoustic und dem Automotive-Antivibration-Geschäft der Trelleborg AB, Schweden, entwickelt und produziert schwingungstechnische Lösungen für alle Automobilhersteller und alle Fahrzeugsegmente in jeder für die Automobilindustrie wichtigen Weltregion. In Indien ist das Joint Venture mit der Gesellschaft Sigma Vibracoustic in Mohali vertreten.
Außerdem erwarb Freudenberg Sealing Technologies 50 Prozent der Anteile der Schneegans Gruppe aus Deutschland und verfügt somit über Know-how bei der Mehrkomponenten-Spritzguss-Produktion hochwertiger thermoplastischer Kunststoffprodukte.
EagleBurgmann akquirierte zudem das Geschäft der SealPots Inc. in den USA, ein Hersteller von Versorgungssystemen im Bereich Öl und Gas.
Freudenberg Filtration Technologies akquirierte zum 1. März 2013 Aquabio Limited in Großbritannien. Aquabio ist führender Anbieter im Bereich von Wasseraufbereitungs- und Abwasserfiltrationssystemen für industrielle Anwendungen.

Über Freudenberg in Indien
Freudenberg unterhält seit mehr als 90 Jahren Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen in Indien. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 3,500 Mitarbeiter an 30 Standorten. Im Jahr 2012 erzielte Freudenberg in Indien einen Umsatz von 162 Millionen Euro. Weitere Informationen unter www.freudenberg.in

Über die Freudenberg Gruppe
Die Freudenberg Gruppe ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Filter, Vliesstoffe, Produkte zur Oberflächenbehandlung, Trennmittel und Spezialschmierstoffe, medizintechnische sowie mechatronische Produkte.
Vor allem für mittelständische Unternehmen entwickelt Freudenberg Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen. Unter den Markennamen vileda®, O-Cedar®, Wettex®, Gala® und SWASH® findet der Endverbraucher fortschrittliche Haushaltsprodukte von Freudenberg im Handel. Im Jahr 2012 beschäftigte die Freudenberg Gruppe 37.453 Mitarbeiter in 57 Ländern und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 6,3 Milliarden Euro.