Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together
An error occured.

Pressemitteilungen

Freudenberg global noch besser vernetzt
Neue Corporate Center in Indien und Brasilien

Weinheim, 16. Oktober 2013. Nach China und den USA hat die Freudenberg Gruppe ihr Netz an strategischen Niederlassungen weltweit ausgebaut. Im Juni und Juli wurden die beiden Regional Corporate Center in Indien und Brasilien eröffnet. Den Anfang machte Ende Juni das indische Bangalore. Von hier aus werden die zehn indischen Gesellschaften von Freudenberg in den Bereichen Personal, Innovationsmanagement, Finanzen und Versicherungen, Kommunikation und Infrastruktur unterstützt. Zwei Wochen später folgte das Regional Corporate Center Südamerika in Alphaville nahe São Paulo. Dessen Mitarbeiter sind zentrale Ansprechpartner für die Freudenberg-Unternehmen in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien und Venezuela.

Bei der Eröffnung in Bangalore stellte Regionalrepräsentant Dr. Jörg Matthias Großmann das langfristige Engagement Freudenbergs in Indien heraus. Unterstrichen werde dies durch das neue Freudenberg Regional Corporate Center in dieser für Indien wirtschaftlich nicht ganz einfachen Zeit. Zu den Gästen der Einweihungsfeier gehörten unter anderem der Deputy Consul General of Germany, Hans-Günther Löffler, die Regionaldirektorin der Deutsch-Indischen Handelskammer, Audrey D’Souza, verschiedene Führungskräfte aus der Freudenberg Gruppe sowie die rund 70 Mitarbeiter von Klüber Lubrication, Chem-Trend und einigen anderen Freudenberg-Gesellschaften in Bangalore.

 

Zu den rund 65 Gästen in Brasilien zählte, neben Mitarbeitern aus den Geschäftsgruppen, Kunden und Lieferanten, auch Christoph Mosmann. Vorstandsmitglied der Freudenberg Gruppe und Regionalrepräsentant Juan Carlos Borchardt betonten die wachsende Bedeutung der Regional Corporate Center. Diese verstärken die Präsenz von Freudenberg in aufstrebenden, strategisch wichtigen Regionen und unterstützen die Entwicklung der dort ansässigen Freudenberg-Unternehmen. In Alphaville sind die Konzernfunktionen Personal, Kommunikation, Steuern und Recht vertreten. In Südamerika konzentriert sich der größte Anteil der Aktivitäten von Freudenberg auf Brasilien. Hier sind sieben Geschäftsgruppen angesiedelt. Freudenberg liefert Lösungen und Dienstleistungen für die Automobilindustrie, die Energiewirtschaft, die chemische Industrie, die Textilindustrie, die medizinische und pharmazeutische Industrie, die Schuh- und Bekleidungsindustrie, die Maschinenbauindustrie und den Anlagenbau.

 

Mit den beiden Eröffnungen in Indien und Brasilien baut Freudenberg sein Netz an Regional Corporate Centern weiter aus. Bereits 2003 wurde in Manchester, USA, das nordamerikanische Regional Corporate Center eröffnet. Seit zehn Jahren wurde es sukzessive ausgebaut und umfasst sieben Konzernfunktionen. 
Im Jahr 2006 wurde in Shanghai, China, das Regional Corporate Center für die Region Asien aufgebaut. Das Center bietet heute Unterstützung in den Bereichen Steuern, Finanzen & Projekte, Versicherungen, Personal und Kommunikation an.

Über die Freudenberg Gruppe
Die Freudenberg Gruppe ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Filter, Vliesstoffe, Produkte zur Oberflächenbehandlung, Trennmittel und Spezialschmierstoffe, medizintechnische sowie mechatronische Produkte. Vor allem für mittelständische Unternehmen entwickelt Freudenberg Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen. Unter den Markennamen vileda®, O-Cedar®, Wettex®, Gala® und SWASH® findet der Endverbraucher fortschrittliche Haushaltsprodukte von Freudenberg im Handel. Im Jahr 2012 beschäftigte die Freudenberg Gruppe 37.453 Mitarbeiter in 57 Ländern und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 6,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen zu Freudenberg gibt es im Internet unter www.freudenberg.de.