Freudenberg - Innovating Together

Freudenberg - Innovating Together

Pressemitteilungen

Freudenberg erwirbt MedVenture Technology
Teilkonzern Helix Medical baut Position und Kompetenz in Medizintechnik aus

Weinheim. 18. Oktober 2012. Im Rahmen der Expansionsstrategie erwirbt die Freudenberg-Gruppe die amerikanische MedVenture Technology Corporation mit Hauptsitz in Jeffersonville, Indiana, USA. Die Gesellschaft ist einer der führenden Entwickler und Hersteller für medizintechnische Lösungen der Minimalinvasiven Chirurgie (MIS). MedVenture Technology beschäftigt derzeit rund 260 Mitarbeiter.

„Mit dem Know-how für Lösungen der Minimalinvasiven Chirurgie von MedVenture Technology baut Freudenberg gezielt seine Kompetenz in der Medizintechnik weiter aus", sagt Dr. Mohsen Sohi, Sprecher des Vorstandes der Freudenberg-Gruppe, „Dies ist ein konsequenter Schritt bei der Stärkung des Wachstums von Freudenberg." Mit MedVenture und den weiteren Expansionsschritten strebt Helix Medical in 2013 einen Umsatz von über 140 Millionen US-Dollar an.

MedVenture Technology ist führend in der Entwicklung und Herstellung kompletter nicht-elektronischer minimalinvasiver Geräte und Instrumente. Die integrierten Systemlösungen werden unter anderem für Anwendungen in den Bereichen Herz- und Gefäßchirurgie, Kardiologie, Neurologie, Urologie, Onkologie und Gynäkologie verwendet. MedVenture ist vertrauensvoller Partner namhafter börsennotierter Hersteller (OEMs) für medizintechnische Produkte sowie stark wachsender Start-up-Unternehmen. Ein bedeutendes Produkt von MedVenture Technology ist ein Kompressionsclip, der zur Blutstillung in Blutgefäßen innerhalb des Magen-Darm-Trakts verwendet wird. Weitere Produkte sind Mikrokatheter, die beispielsweise für medizinische Eingriffe an peripheren Blutgefäßen angewendet werden und Spezialkatheter, die der Entnahme von Gewebeproben im Magen-Darm-Trakt dienen.

„Vor allem in den Bereichen Produktdesign, Entwicklung und Engineering baut MedVenture unsere Kompetenzen aus und bietet uns die Möglichkeit, Medizintechnikherstellern ein umfassendes Lifecycle-Management zu gewährleisten", sagt Dr. Jörg Schneewind, President und CEO von Helix Medical. „Wir werden damit ein noch leistungsfähigerer strategischer Partner für unsere Kunden sein."

Die Produktion, die Montage in Reinräumen und der wesentliche Teil der Produktentwicklung erfolgt am hochmodernen Standort Jeffersonville im US-Bundesstaat Indiana. Darüber hinaus hat MedVenture Technology ein Entwicklungsbüro in Minnetonka, Minnesota. Somit ist Helix Medical in den wesentlichen Clustern der Medizintechnikindustrie der USA vertreten.

„Für MedVenture ist es ein sehr positiver Schritt, wichtiger Teil des langfristig angelegten Wachstumsplans von Helix Medical zu sein. Wir werden die zusätzlichen Möglichkeiten durch die Verbindung mit Helix Medical nutzen, um unsere führenden Lösungen in Design, Entwicklung und Herstellung von minimal-invasiven Instrumenten weiter zu entwickeln", sagt Kevin Bramer, CEO von MedVenture Technology. Bramer wird auch künftig das Unternehmen innerhalb von Helix Medical leiten.

„Das hochqualifizierte Ingenieurteam von MedVenture Technology und die Spezialisten von Helix Medical werden den Kunden komplexe medizintechnische Lösungen, effektive Entwicklungsprozesse und ein exzellentes Qualitätssicherungssystem bieten", sagt Dr. Jörg Schneewind.

Erste Schritte in das Segment der Minimalinvasiven Chirurgie unternahm Helix Medical bereits 2010. Damals erwarb das Unternehmen 50 Prozent der Anteile des irischen Herstellers VistaMed, der hochwertige Spezialkatheter und extrudierte Schläuche für die Medizintechnikindustrie fertigt.

Fortgeführt wurde diese Expansionsstrategie durch die im August 2012 initiierte Partnerschaft mit Cambus Medical. Mit dieser baute Helix Medical sein Know-how in der Entwicklung und Produktion von Komponenten für Hersteller minimalinvasiver medizinischer Instrumente weiter aus.

Auch geografisch treibt das Unternehmen seinen Expansionskurs voran. Im September 2012 eröffnete der Freudenberg-Teilkonzern seine Fabrik in Costa Rica, in der Silikonschläuche sowie Silikon- und Thermoplastformteile hergestellt werden. Zudem sind in Costa Rica auch Entwicklungs- und Weiterverarbeitungsdienstleistungen wie Assemblierungen und kundenspezifische Verpackungen angesiedelt.

Über Helix Medical
Helix Medical ist ein global führender Hersteller von Komponenten für medizintechnische Geräte für das Gesundheitswesen und verfügt weltweit über acht Produktionsstätten. Die medizintechnische Produktionskompetenzen umfassen Design und Entwicklung, Silikon- und Thermoplast-Extrusion, die Herstellung aufwendiger Katheter-Systeme, Fertigung, Verpackung und technische Dienstleistungen. Helix Medical betreibt von der FDA (Food und Drug Administration) für die Herstellung von medizinischen Geräten zugelassene Produktionsstätten, zertifiziert für ISO 13485 und Klasse 7 und 8 Reinräume. 1984 gegründet, produziert Helix Medical zurzeit in Kalifornien, Massachusetts, Indiana, Costa Rica, Deutschland, Irland und China. Weitere Informationen unter www.helixmedical.com


Über MedVenture Technology
Die MedVenture Technology Corporation zählt zu den führenden Unternehmen der Medizintechnik. Das 1998 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Jeffersonville, Indiana. An seinen beiden Standorten in Indiana und in Minnesota beschäftigt MedVenture insgesamt 260 Mitarbeiter. Der Spezialist für Produkte der Minimalinvasiven Chirurgie ist nach ISO 13485 zertifiziert. Weitere Informationen unter www.medventure.com


Über die Freudenberg-Gruppe
Die Freudenberg Gruppe ist ein Familienunternehmen, das seinen Kunden technisch anspruchsvolle und beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe ist hauptsächlich Zulieferer in den Bereichen Dichtungs- und Schwingungstechnik, Vliesstoffe, Filter, Schmierstoffe und Trennmittel sowie Mechatronik. Unter den Markennamen vileda®, O´Cedar® und Wettex® findet der Endverbraucher moderne Haushaltsprodukte von Freudenberg im Handel. Vor allem für mittelständische Unternehmen entwickelt Freudenberg Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen. Die Unternehmensgruppe beschäftigte im Jahr 2011 mehr als 37.000 Mitarbeiter in 58 Ländern und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als € 6 Milliarden. Weitere Informationen zu Freudenberg im Internet unter www.freudenberg.de.